Home Facebook Facebook Ads in den FB-Suchergebnissen

Facebook Ads in den FB-Suchergebnissen

von Michael Feike

Durch die vielen möglichen Einstellungen und die hohe Reichweite sind Facebook Ads eine gute Möglichkeit, die eigene Zielgruppe zielgenau zu erreichen. Um das Schalten von Werbeanzeigen für Werbetreibende noch attraktiver zu machen, testete Facebook seit Ende letzten Jahres die Möglichkeit, Anzeigen auch in den Facebook-Suchergebnissen erscheinen zu lassen. Ein aktueller Artikel auf Facebook Business gibt jetzt offiziell genauere Infos zu den neuen Suche-Anzeigen preis. Welche das sind, verraten wir Dir in diesem Beitrag.

Welche Vorteile haben Facebook Ads?

Facebook hat inzwischen rund 2,41 Milliarden aktive Nutzer weltweit, sodass nahezu jede Zielgruppe auf Facebook zu finden ist. Das sorgt für eine extrem hohe Reichweite der geschalteten Anzeigen. Zudem ist das Targeting bei Facebook sehr ausgefeilt. Werbetreibende können ihre Zielgruppe extrem genau eingrenzen und damit Streuverluste vermeiden. So kannst Du die Zielgruppe für Deine Facebook Ads zum Beispiel nach Alter, Ort, persönlichen Interessen, Aktivitäten, Freunde-Anzahl, sozialem Hintergrund, Vorlieben, Beziehungsstatus, Arbeitsplatz, Nutzer mit Kindern, Nutzer mit Haustier usw. filtern.

Warum schaltet Facebook jetzt auch Ads in den Suchergebnissen?

Laut einem kürzlich erschienenen Artikel auf Facebook Business werden monatlich Milliarden Transaktionen durch Facebook-Anzeigen angestoßen und jeden Tag finden Millionen Interaktionen zwischen Käufern und Händlern auf dem FB-Marketplace statt. Die gezielte Kundenansprache soll mit den neuen Anzeigen in der Facebook-Suche noch weiter ausgebaut werden.

Diese Entscheidung wird von Facebook in dem Artikel unter anderem mit einer Facebook-IQ-Studie begründet, die ergeben habe, dass die Conversion Rate achtmal so hoch ist, wenn die Nutzer bestimmte Anzeigen über das gesamte Facebook-Netzwerk (Facebook, Instagram, Audience Network) hinweg immer wieder gesehen hatten statt nur eine einzelne Facebook-Anzeige. Eigene Facebook-Forschungen hätten zudem ergeben, dass sich die Auswahl von Newsfeed und Marketplace statt der alleinigen Auswahl des Newsfeeds positiv aus die Conversion Rate auswirkte und dass auch die Markenwahrnehmung der Käufer dadurch neutral oder positiv ausgefallen sei.

Wie werden Facebook Ads in der Suche geschaltet?

Wird für eine Facebook-Anzeige die automatische Platzierung gewählt, werden sie nach dem kompletten Roll-out der neuen Suche-Anzeigen auch in den Suchergebnissen auftauchen – und nicht nur in den allgemeinen Suchergebnissen, sondern auch beim Marketplace. Zudem kann die Platzierungen in den Suchergebnissen dann auch manuell ausgewählt werden. Dabei werden sowohl bei der automatischen Platzierung als auch bei der manuellen Auswahl die individuellen Einstellungen zu den Zielgruppen und der passende Kontext bei der Anzeigenplatzierung für eine begrenzte Anzahl Keywords berücksichtigt, wobei der Facebook-Artikel bisher nur von einer Auswahl englischer und spanischer Suchbegriffe spricht.

Wie kann man Ads aus den Suchergebnissen ausschließen?

Sollen Deine Anzeigen von den Suchergebnissen ausgeschlossen werden, musst Du laut Facebook auf die automatische Anzeigenplatzierung verzichten. Stattdessen musst Du eine manuelle Auswahl treffen und dabei „Facebook Search Results“ und/oder „Marketplace“ ausschließen.

Wie sehen die Facebook Suche-Anzeigen aus?

Die Facebook-Anzeigen in den Suchergebnissen entsprechen in ihrer Gestaltung der angegebenen Suchergebnisoberfläche Marktplatzsuche oder allgemeine Suche. Dabei ähneln die Anzeigen in den Suchergebnissen den Anzeigen im Newsfeed. Zudem werden auch die gleichen Hinweise angezeigt, wie etwa ein Sponsored-Label, sodass sie als bezahlte Werbeanzeigen zu erkennen sind.

Fazit: Facebook Ads immer ausgefeilter

Anzeigen bei Facebook zu schalten, bot bisher schon viele Vorteile. Denn durch die genauen Einstellungen bezüglich der Zielgruppe werden Streuverluste vermieden und durch die Vielzahl an Facebook-Mitgliedern ist die Reichweite sehr groß. Mit den zusätzlichen Anzeigen in der Facebook-Suche wird noch eine weitere Möglichkeit geschaffen, mittels Anzeigen mit der eigenen Zielgruppe in Kontakt zu treten. Das klingt auf jeden Fall vielversprechend. Wann die Funktion flächendeckend auch in Deutschland verfügbar sein wird und wie weit sich die neuen Anzeigen in der Facebook-Suche tatsächlich auszahlen, wird allerdings erst die Zukunft zeigen.

Weitere Artikel zum Thema

X