Home Email-Marketing Erfolgreiche Kundenbindung: So kommen Deine Geburtstagsmails noch besser an!

Erfolgreiche Kundenbindung: So kommen Deine Geburtstagsmails noch besser an!

von Michael Feike
0 Kommentar

Um im E-Mail-Marketing erfolgreich zu sein, braucht es immer wieder Anlässe, um den Kunden per Mail zu kontaktieren, um das eigene Unternehmen in Erinnerung zu rufen. Lange bewährt haben sich Geburtstagsmails, denn sie sind schnell implementiert und aufgrund des in der Regel fröhlichen Anlasses oft von hohen Öffnungsraten gekrönt. Wie Du die Geburtstagsmails an Deine Kunden noch erfolgreicher machst, verraten wir Dir hier.

6 Tipps für erfolgreiche Geburtstagsmails

Die meisten Menschen freuen sich über eine Aufmerksamkeit zum Geburtstag. So haben sich Mails mit Geburtstagswünschen bei vielen Onlineshops und anderen Unternehmen bereits fest etabliert. Denn der Geburtstag bietet einen guten Anlass, um aktiv Kundenbindung zu betreiben. Doch eine schnöde Mail mit einem einfachen „Herzlichen Glückwunsch“ reicht dazu nicht aus. Mit den nachfolgenden Tipps kann es Dir gelingen, die Responserate Deiner Mails noch weiter zu erhöhen.

Tipp 1: Gönne der Geburtstagsmail ein Festtagsoutfit!

Der Geburtstag ist ein besonderer Tag, und das sollte sich natürlich auch im Layout der Geburtstagsmail widerspiegeln. Durch ein fröhliches Layout weckt die Geburtstagsmail besonders viel Aufmerksamkeit und hebt sich von der normalen E-Mail-Kommunikation ab.

Tipp 2: Mache dem Geburtstagskind ein kleines Geschenk!

Wer bekommt nicht gerne Geschenke? Dem Kunden eine kleine Aufmerksamkeit zum Geburtstag zu schenken, stärkt die Kundenbindung. Dabei eignen sich als kleines Geschenk zum Beispiel Gutscheine oder E-Books zum Download. Am besten erwähne bereits im Betreff, dass in der Mail eine Überraschung auf das Geburtstagskind wartet.

Tipp 3: Gib der Geburtstagsmail einen persönlichen Touch!

Der Text der Geburtstagsmail sollte möglichst sympathisch klingen. Dabei achte auch auf die Tonalität, denn sie muss sowohl zu Deinem Unternehmen als auch zum Empfänger passen. Auch andere bekannten Daten des Empfängers, wie der Wohnort oder das Alter, können genutzt werden, um die Mail besonders persönlich zu gestalten: „Ganz [Berlin] ist in Geburtstagslaune! [Max] [Mustermann] wird heute [24]!“

Tipp 4: Verbreite mit passenden Symbolen gute Laune!

Ob Schleife, Sonne, Geschenk, Noten, Luftballon oder Feuerwerk – passende Unicode- Symbole in der Betreffzeile ziehen den Blick des Empfängers auf sich und verführen zum Öffnen der Geburtstagsmail. Wichtig zu wissen: Nicht von jedem Client wird jedes Symbol unterstützt. Deshalb solltest Du die Symbole in allen relevanten Clients testen, bevor Du sie verwendest.

Tipp 5: Verschicke die Glückwünsche zum richtigen Zeitpunkt!

Wer sagt, dass man eine Geburtstagsmail immer am Ehrentag selbst verschicken muss? Probiere doch mal aus, welche Mails Deine Kunden am liebsten öffnen: die Glückwunschmail pünktlich um Mitternacht („Dürfen wir als Erster gratulieren?!“), die Countdownmail eine Woche davor („Noch 7 Tage bis zu Ihrem Ehrentag! Haben Sie ihr Geburtstagsoutfit schon zusammen?“) oder die Bergfestmail („Heute bist Du genau 20 ½ – ein guter Grund, Dich mit einem kleinen Gutschein zu beschenken!“).

Tipp 6: Vervollständige Deine Daten mit einer Nachprofilierungskampagne!

Wenn das Geburtsdatum des Kunden nicht bekannt ist, kannst Du Deine Daten mit einer sogenannten Nachprofilierungskampagne vervollständigen. Dabei verschickst Du eine Mail, in der Du die Frage nach dem Geburtstag geschickt verpackst: „Alles Gute zum Vielleicht-Geburtstag! Wie gerne würden wir Dir zu Deinem richtigen Geburtstag gratulieren. Leider wissen wir Dein Geburtsdatum nicht. Magst Du es uns verraten? Als kleinen Vorgeschmack auf unsere Geburtstagsüberraschung schenken wir Dir dafür heute schon einen exklusiven
15%-Rabatt-Gutschein. Gib einfach Dein Geburtsdatum ein und schon schicken wir Dir den Gutscheincode zu.“  Ein wohlwollendes Schmunzeln ist Dir auf jeden Fall sicher.

Fazit: Sympathisch gestaltet und formuliert zum Erfolg

Geburtstagsmails an Kunden zu schicken, ist eine lang etablierte Trigger-Methode im E-Mail-Marketing. Um Deine Geburtstagsmails noch erfolgreicher zu machen und die Öffnungsrate zu erhöhen, kannst Du beispielsweise den Geburtstagsmails ein sympathisches Layout geben, Dir ein Geschenk für den Kunden ausdenken (Gutschein, Download), einen persönlichen Text formulieren, die Betreffzeile mit fröhlichen Symbolen aufpeppen und verschiedene Versandzeitpunkte ausprobieren. Dabei eignet sich das Thema „Geburtstag“ auch für eine Nachprofilierungskampagne, bei der Du noch fehlende Geburtsdaten nachfragst, um den Kunden an seinem nächsten Ehrentag responsestark ansprechen kannst.

0 Kommentar

Weitere Artikel zum Thema

X