Home Suchmaschinenwerbung Google Ads: Neue Features für mehr Kunden online und offline

Google Ads: Neue Features für mehr Kunden online und offline

von Michael Feike
0 Kommentar

Während früher die Online- und die Offline-Welt noch strikt voneinander getrennt waren, wachsen sie vor allem durch die Verbreitung von Smartphones immer enger zusammen. Auf der Suche nach Produkten oder Dienstleistungen wechseln Kunden immer häufiger zwischen Online- und Offlinekanälen hin und her. Mit Online Marketing im Allgemeinen und Google Ads im Speziellen kannst Du demnach sowohl Kunden online auf Deine Website locken als auch Besucher für Deine Ladengeschäfte gewinnen. Aktuelle Google-Ads-Features wie „Smart Bidding Kampagnen zur Optimierung der Anzahl von Ladenbesuchen“ und der „Optimization Score für Shopping-Kampagnen“ machen es Dir mit Google Ads jetzt noch leichter, mehr Kunden offline und online zu gewinnen. Wie Du von diesen neuen Möglichkeiten profitieren kannst, erfährst Du in diesem Artikel.

Warum überhaupt Suchmaschinenwerbung mit Google Ads?

Wer eine Website hat, wird früher oder später mit dem Thema Suchmaschinenwerbung (SEA) konfrontiert. Denn um ausreichend Traffic für die eigene Website zu generieren, reicht die organische Suche in der Regel nicht mehr aus. Gerade am Anfang ist es mit bezahlten Google-Anzeigen viel einfacher, in den Suchergebnissen an prominenter Stelle platziert zu werden und schnell Reichweite aufzubauen als mit Suchmaschinenoptimierung (SEO). Denn über SEO-Content auf die vordersten Plätze der Suchergebnisliste zu kommen, braucht zunächst einmal viel Zeit und Ausdauer.

Allerdings sind Google Ads auch kein Selbstläufer: Um Erfolg mit SEA im Online Marketing zu haben, sollte jedes Keyword in einer Anzeigengruppe genau zu den Anzeigen und zur verknüpften Landingpage passen. Dabei solltest Du Deine Kampagnen immer wieder auf den Prüfstand stellen, ob das Kosten-Umsatz-Verhältnis noch stimmt oder ob Du die Anzeigen überarbeiten oder Deine Gebotsstrategie ändern solltest. Zudem überarbeitet Google ständig sein SEA-Angebot, sodass sich immer wieder neue Möglichleiten ergeben. Zwei aktuelle Google-Ads-Features sind zum Beispiel die „Smart Bidding Kampagnen zur Optimierung der Anzahl von Ladenbesuchen“ und der „Optimization Score für Shopping-Kampagnen“.

Ladenbesuche als neues Conversion-Ziel im Smart Bidding

Was viele Ladenbesitzer im stationären Handel nicht wissen: Auch wenn Ladenbesuche für Dein Unternehmen besonders wichtig sind, sind Google Ads eine gute Möglichkeit, neue potenzielle Kunden anzusprechen. Denn wie bereits erwähnt, lösen sich die Grenze zwischen Online- und Offline-Shopping immer mehr auf.

Seit kurzem können Smart Bidding Kampagnen in Google Ads auch hinsichtlich der Anzahl von Ladenbesuchen optimiert werden. Dabei ist Smart Bidding eine automatische Gebotsstrategie bei Google Ads, bei der die Anzeigen-Gebote bei jeder Auktion durch maschinelles Lernen für Conversions oder für den Conversion-Wert optimiert werden. Mittels Smart Bidding für Ladenbesuche können jetzt neben den Online-Conversions entsprechend auch Ladenbesuche vor Ort als Conversion-Ziel angegeben werden. Während Smart Bidding Kampagnen bisher nur im Hinblick auf Online-Conversions optimiert werden konnten, ist mit der Erweiterung auf Ladenbesuche eine ganzheitliche Omnichannel-Optimierung möglich.

Warum das sinnvoll ist, zeigt ein Beispiel: Wenn ein Fitnessgeräte-Händler mit einer teuren Google-Anzeige 100.000 Klicks generiert und über seinen Online-Shop dadurch 2.000 Bestellungen aufgegeben wurden, wirkt die Kampagne auf den ersten Blick für das Unternehmen vielleicht nicht besonders lohnend. Wird allerdings mit einberechnet, dass das Unternehmen mit der gleichen Kampagne weitere 1.000 Kunden in eine seiner deutschlandweiten Filialen gelockt hat, wo sie dann ein Fitnessgerät gekauft haben, lässt das den Erfolg der Kampagne schon ganz anders aussehen. Denn dann werden nicht 2.000 Sales den Klickkosten gegenübergestellt, sondern 3.000 Sales.

Um Dich an die neue Omnichannel-Strategie im Smart Bidding bei Google Ads vorsichtig heranzutasten, kannst Du Ladenbesuche als Teil der Smart Bidding Strategie zunächst auch nur für ausgewählte Such- und Shopping-Kampagnen testen, indem Du die Conversion-Einstellung auf Kampagnenebene aktivierst. Um an dem Betaprogramm für Conversion-Zielvorhaben teilzunehmen, musst Du Dich zuerst an Dein Google Konten-Team wenden.

Optimization Score jetzt auch für Shopping-Kampagnen

Um Deine Google Ads Kampagnen zu optimieren, stellt Dir Google diverse Tools zur Verfügung. Besonders hilfreich ist der Optimization Score, auch Optimierungsfaktor genannt, der seit kurzem nicht mehr nur für Such-Kampagnen, sondern auch für Shopping-Kampagnen zur Verfügung steht – inzwischen auch in der Google Ads App. Dabei handelt es sich beim Optimization Score um einen Schätzwert, der die Leistungsfähigkeit Deines Google Ads-Kontos einschätzt und zwischen 0 % und 100 % einordnet. Je höher der Wert liegt, desto mehr schöpfst Du das Potenzial in Deinem Google-Ads-Konto aus.

Passend zum erzielten Optimization Score gibt Google gleichzeitig Empfehlungen ab, wie Du die Kampagne optimieren kannst, um Deine Gebote, Deine Keyboards und Deine Anzeigen zu verbessern. Dabei kannst Du bei jeder Empfehlung sehen, welchen Einfluss ihre Umsetzung voraussichtlich auf Deinen Optimization Score haben wird. Für Shopping Ads könnte z. B. die Empfehlung lauten, besser zu einer Smart Shopping-Kampagne zu wechseln, um die Effizienz der Kampagne zu steigern. Gewinnbringende Google-Ads-Kampagnen aufzusetzen, erfordert trotz Optimization Score und Empfehlungen allerdings trotzdem immer noch viel Erfahrung.

Fazit: Google Ads immer effektiver und komplexer

Bezahlte Google-Anzeigen sind eine gute Möglichkeit, in den Suchergebnislisten prominent zu erscheinen und schnell viel Reichweite aufzubauen. Dabei eignen sich Google Ads sowohl dafür, mehr Traffic für die eigene Website zu generieren als auch mehr Ladenbesucher vor Ort zu gewinnen. Neue Features bei Google Ads, wie Ladenbesuche als neues Conversion-Ziel im Smart Bidding oder der neue Optimization Score speziell für Shopping-Kampagnen, eröffnen hier immer bessere Möglichkeiten – wobei Google Ads dadurch zwar immer effektiver, aber auch immer komplizierter zu durchschauen ist. Wer sich nicht selbst regelmäßig mit den neusten Entwicklungen von Google Ads beschäftigen will, zieht am besten einen SEA-Experten zu Rate, um die Google Ads gewinnbringend optimieren und in den Omnichannel-Online-Marketing-Mix einbinden zu lassen.

0 Kommentar

Weitere Artikel zum Thema

X