Home Content Marketing Google gibt Tipps für Podcast-Starter

Google gibt Tipps für Podcast-Starter

von Michael Feike
0 Kommentar

Spielst Du mit dem Gedanken, einen eigenen Podcast zu starten? Dann solltest Du die Tipps für Podcast-Neulinge kennen, die Google kürzlich auf seinem Blog veröffentlicht hat. In diesem Artikel verraten wir Dir, warum ein Podcasts als Content-Marketing-Instrument tatsächlich eine gute Idee ist und welche Tipps Dir Google für einen erfolgreichen Podcast-Start mit auf den Weg gibt.

Warum Podcasts fürs Content Marketing so interessant sind

Neben den allseits beliebten Videos werden auch Podcasts immer beliebter. Denn anders als Videos oder Texte kann man Podcasts ganz nebenbei konsumieren – sogar beim Autofahren oder beim Sport. Vor allem Einzelkämpfer und kleinere Unternehmen entdecken deshalb Podcasts als interessantes Content-Marketing-Instrument für sich, um dem eigenen Unternehmen eine Stimme zu verleihen, die Reichweite zu erhöhen, neue Hörer zu gewinnen und treue Fans zu binden. Dabei sind Podcasts zu vielfältigen Themen möglich, sodass jedes Unternehmen ein passendes Lieblingsthema finden kann.

Du siehst: Einen Podcast zu starten, ist wirklich eine gute Idee. Zumal Du kaum Equipment für die Podcastproduktion brauchst und in der Regel auch weniger Mut als für ein Video, weil Du nur Deine Stimme präsentieren musst. Dabei kann man aber gerade als Podcast-Neuling trotzdem viel falsch machen. Google veröffentlichte deshalb fünf Starthilfe-Tipps für Podcast-Einsteiger.

Das sind die 5 Podcast-Starter-Tipps von Google

In einem Google-Blogartikel gibt die erfahrene und erfolgreiche Podcast-Moderatorin  Luvvie Ajayi Podcast-Einsteigern fünf interessante Tipps mit auf den Weg, die wir nachfolgend für Dich zusammengefasst haben:

  1. Zielgruppe festlegen: Nachdem Du Dir überlegt hast, warum Du einen Podcast machen möchtest, solltest Du laut Google über Deine zukünftigen Hörer nachdenken. Um Deiner Zielgruppe auf die Spur zu kommen, empfehlen sich folgende Fragen:
  • Mein Podcast handelt von …
  • Darin hörst Du …
  • Und Du solltest ihn anhören, wenn Du …
  1. Struktur überlegen: Nachdem die Hörergruppe feststeht, muss Du eine passende Struktur für Deinen Podcast finden. Denn eine festgelegte Struktur verleiht dem Podcast mehr Flexibilität, weil nicht bei jeder Folge wieder über den Aufbau nachgedacht werden muss. Arbeite am besten mit Bausteinen, wie Einleitung, Fokusthema, Interview usw., die Du dann flexibel austauschen kannst. Trotzdem wissen die Hörer immer genau, was sie in Deinem Podcast erwartet.
  2. Interviews vorbereiten: Interviews sind in Podcasts sehr beliebt. Wenn Du jemanden für Deinen Podcast interviewen willst, solltest Du Dich vorher genau über Deinen Interviewpartner informieren und auch die Richtung des Interviews festlegen. Achte dabei darauf, auch außergewöhnliche Fragen zu stellen. Beim Interview selbst solltest Du dann aber gegebenenfalls auch von der vorher überlegten Richtung abweichen, wenn sich spannende Nebenwege ergeben. Denn erst dann wird es ein richtig gutes Gespräch.
  3. Natürlich sprechen: Ein Podcast sollte möglichst natürlich klingen, damit die Hörer eine emotionale Verbindung zu Dir und Deinem Podcast aufbauen können. Um das lockere Sprechen zu üben, kannst Du die eigene Stimme aufnehmen, während Du einem Freund Deine geplante Story erzählst. Hör Dir die Aufnahme dann an und achte genau darauf, wie Deine Stimme klingt, wenn Du auf natürliche Weise etwas sagst. Genauso sollte dann auch Dein Podcast klingen.
  4. Kontakt aufnehmen: Bei Podcasts gibt es viel Konkurrenz. Deshalb ist es wichtig, mit Deinen (potenziellen) Hörern in Kontakt zu treten, damit sie sich mit dem Podcast und Deiner Community identifizieren können. So eignen sich beispielsweise eine eigene Websites und verschiedene Social-Media-Kanäle dafür, Neuigkeiten über Deinen Podcast zu verbreiten.

Fazit: Mit den richtigen Tipps zum Podcast-Erfolg

Podcast werden bei Hörern immer beliebter und entwickeln sich immer mehr zu einem interessanten Content-Marketing-Instrument, um Deinem Unternehmen eine Stimme zu verleihen, Deine Reichweite zu erhöhen und viele Fans zu gewinnen. Um erfolgreich mit einem Podcast zu starten, solltest Du Dir zunächst über Deine Zielgruppe Gedanken machen und Dir eine Struktur für Deine Podcast-Episoden überlegen. Zudem solltest Du Interviews gut vorbereiten, möglichst natürlich sprechen und über Deine Website oder Social Media eine Kontaktmöglichkeit für Deine Hörer schaffen. Wenn Du diese Tipps beherzigst und mit Herzblut dabei bis, macht sich Dein Podcast auf einen guten Weg.

0 Kommentar

Weitere Artikel zum Thema

X